HAMBURGER MENETEKEL

Hamburgs Zukunftsmusik

Höhepunkt der feierlichen Abschlussveranstaltung zum futurologischen Kongress ist die Welturaufführung des australischen Komponisten Samuel Penderbayne. Bei seinem „Hamburger Menetekel“ (Libretto: Graffitimuseum, 2019) handelt es sich um nichts Geringeres als die Erprobung eines bisher nie da gewesenen Kompositionsverfahrens: Graffiti als Partitur. Die Jungen Symphoniker unter der Leitung von Bruno Merse bringen die Zeichen von Hamburgs Wänden gemeinsam mit Schülerchören zum Erklingen.