HAMBURGER MENETEKEL

Die Pressekonferenz

© Sinje Hasheider

Auf der Pressekonferenz am 22/2 auf der Bühne des Deutschen SchauSpielHauses stellten Schüler*innen der sieben Bezirke Hamburgs die Ergebnisse ihres Forschungsvorhabens vor. Ihre Prognosen lassen vermuten, dass die Stadt Hamburg schon in naher Zukunft vor mehreren, sich zum Teil überlagernden Problemfeldern steht:

 

Antibiotikaresistenzen (Bezirk ALTONA): 

Eine ständig wachsende Zahl gefährlicher Bakterien ist resistent gegen Antibiotika. 

 

Klimawandel (Bezirk HARBURG):

Die Folgen des Klimawandels treffen den Hamburger Süden.

 

Verteilungsgerechtigkeit (Bezirk EIMSBÜTTEL):

Gesellschaftlicher Reichtum ist ungleich verteilt. Die Unzufriedenen sind nicht mehr ruhig zu stellen.

 

Europa/Rückkehr des Nationalismus (Bezirk Nord):

Die Rückkehr des Nationalismus führt zu einer Zerreißprobe Europas.

 

Digitalisierung / Chaos / Demokratie (Bezirk WANDSBEK):

Die Digitalisierung bedroht die Demokratie.

 

Stadt als Beute / Recht auf Stadt (Bezirk MITTE):

Die Stadt gehört ihren Bewohnern nicht mehr. Sie wird von fremden Interessen regiert.

 

Krieg und Frieden (Bezirk BERGEDORF):

Die überwunden geglaubte Gefahr atomarer Konflikte ist zurück.

 

Alarmiert von diesen Befunden haben die Schüler*innen zu einem fachübergreifenden Futurologischen Kongress am 24/25/26 Mai ins Deutsche SchauSpielHaus eingeladen, wo sie ihre Prognosen mit Expert*innen der verschiedenen Themenfelder diskutieren wollen.

 


pressefotos

zum Download hier.

Pressemappe

Download
Download hier
Pressemappe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB