HAMBURGER MENETEKEL

PRESSESTIMMEN

"Klimakrise. Kriege. Killer-Bakterien. Wie bedroht ist unsere Welt? Das Hamburger Menetekel blickt in die Zukunft" - h20 (Sommerausgabe 2019)

 

"Das bitterste Moment des Abends war jedoch die Ausweglosigkeit, die die Inszenierung postulierte: Was sollen wir tun?" - Levin Handschuh (01.06.2018)

 

"Die Brille, durch die man guckt, bestimmt, was man liest." - Hamburger Abendblatt (25.05.2019)

 

"Wir machen das, um zu klären, warum wir eigentlich auf der Welt sind" - the transitioneer Blog (19.05.2018)

 

"Wer die Dramatik der Situation – wie sie von unzähligen Wissenschaftler*innen beschrieben wird – leugnet oder auch nur verschweigt, muss sich nicht wundern, wenn rechte Ideologen allen Appellen und Erklärungen zum Trotz auf dem Vormarsch sind." - Nachtkritik (17.04.2019)

 

"Wir müssen sehr schnell sein. Es ist ein Spiel gegen die Zeit."Radio FSK (28.03.2019)

 

"Für uns sind die Graffiti Offenbarungen, fügt Tschirner hinzu. Die Ängste und Hoffnungen, die wir uns uns tragen, werden bei der Deutung des Graffitis gespiegelt." - Szene Hamburg April 2019

 

 

"Graffiti sagen nichts Gutes voraus. Hamburger Schüler prognostizieren der Hansestadt eine düstere Zukunft, die sie mit Experten diskutieren wollen." - Die WELT (23.02.2019)

 

"Wie andere aus dem Kaffeesatz die Zukunft lesen, versuchen die Schüler es mit Hamburger Straßenkunst. Und so formt sich aus den Graffiti „Labor“, „Ehek“ und „Raus“ die fiktive Killerbakterien-Prognose." - Hamburger Abendblatt (22.02.2019) 

 

"Mit einem Appell richteten sich die Schüler am Ende der Pressekonferenz an die Hamburger Gesellschaft: „Wir bitten alle Hamburger Geschäftsleute, Immobilienbesitzer, Hausmeister und die Stadt Hamburg, mit dem teuren Vandalismus der Graffitibeseitigung aufzuhören." - Erzbistum Hamburg


Fernsehbeiträge

"Hamburger Menetekel fordert Graffiti sollten Kulturerbe werden" - Hamburg 1 (16.03.2019)


Radiobeiträge

"Die Welt ist in Bewegung, und das Theater zeigt diese Bewegung; die Nervosität, die Ängste. Die Welt ist in Bewegung - und wir alle sind dafür verantwortlich"

Download
NDR 90,3 Probenbericht (Peter Helling).m
MP3 Audio Datei 2.8 MB

"Plötzlich merkt man, dass die 17-, 18-jährigen hochpolitisiert sind. Das ist vielleicht das Spannendste daran, dass sich hier Theater und Wirklichkeit verbunden haben."

Download
NDR 90,3 Kulturjournal (Peter Helling).m
MP3 Audio Datei 3.7 MB

"Für das urbane Theaterabenteuer sind die Schüler schon im September durch ihr Viertel geschwärmt. (...) Spinnereien, auch - vor allem aber die Fantasie ist aktiviert."

Download
NDR Kultur Pressekonferenz (Peter Hellin
MP3 Audio Datei 2.8 MB

"Das zeigt, die Jugendlichen sind bewegt, nicht nur Freitags bei den Schulstreiks."

Download
917XFM (A. Fischer-Meny).mp3
MP3 Audio Datei 5.1 MB